RegistrierenMitgliederSucheteamStartseite
Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies! Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer erstellt werden, um deine Aktivitäten wie z.B. Logins, Designeinstellungen, letzter Besuch, gelesene Foren zu speichern. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird unabhängig von deiner Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.


[aktuell] Superman ist mein Bro, ich schwöre!
storming gates 24. juli 2018
CHUCK JEREMIAS DARLING

Choose to be me, to be free, to be my way.
I saw the light shining right in my eyes.

DER GESUCHTE
» 24 JAHRE JUNG; CLUBBESITZER; EHEM. BWL-STUNDENT
Chuck ist einer der beiden Nachzügler der bekannten Darlingfamilie. Mit seiner Zwillingsschwester kam er am 19. September 1992 in Sydney, Australien zur Welt. Und auch, wenn die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten, so waren sie doch immer ein Herz und eine Seele. Der Gesuchte wird von bösen Zungen oftmals als das zweite schwarze Schaf der Familie betitelt. Gerechtfertigt? Nicht unbedingt! Alles, was er will, ist ein Leben ohne große Zwänge – einfach nur Spaß. Nachdem der Frischvierundzwanzigjährige lange Zeit Student oder zumindest an der Uni eingeschrieben war, wusste er nicht, wohin mit seinem Leben. Seine Jugend war und ist geprägt von Partys, Mädchen und ab einem gewissen Zeitpunkt auch dem Konsum von Drogen – vor der Öffentlichkeit machte er dort keinen Halt. Erst vor einigen Monaten schmückte sein Supermann-Tattoo an einer brisanten Körperstelle – seinem Allerwertesten – die bunten Seiten der Klatschzeitschriften. In den vergangenen Jahren war Chuck also einer der Darlings, die am präsentesten in der Presse aufgetaucht sind und auseinander genommen wurden. Seit er sich allerdings einen Club gekauft hat, scheinen die großen Schlagzeilen wegzubleiben. Vermutlich, weil er damit endlich eine Ausrede hat jede Nacht zu feiern!

„Darling, Chuck Jeremias Darling – meines Zeichens vierundzwanzigjähriger Comicliebhaber und mittlerweile Vollwaise. Du kennst mich nicht? *skeptischer Blick* Liest du keine Zeitung? Nun gut, ich will ja nicht vorurteilen. Ich bin eingefleischter Sydneysider, die Stadt bietet mir alles, was mein Herz begehrt und das ist die Hauptsache, nicht?“

DIE LEIDEN DES CHUCK DARLINGS
» UNKONTROLLIERBARER REBEL ODER VOM DARLINGPFAD ABGEKOMMEN?
Arrogant, verschwenderisch, faul, egoistisch, leidenschaftlich – so wird er oberflächlich beschrieben. Chuck ist ein sehr direkter Mensch, wenn ihm etwas nicht passt, dann macht er daraus keinen Hehl. Spaß und Freiheiten sind zwei Worte, die in seinem Wortschatz sehr groß geschrieben sind. Kein Problem für ihn, schließlich hat er das Geld, um sich dies leisten zu können. Die Frauen scheinen auf seine Art zu stehen, denn wenn er den Raum betritt, so dreht es sich nicht selten nur noch um ihn. Er sieht sich selbst gern im Mittelpunkt des Geschehens und verdient dies mit seinem selbstsicheren Auftreten sicherlich. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. So wird er natürlich schnell als Arsch betitelt. Doch ist er das wirklich? Nein, einige Leute stecken ihn schnell in diese Schublade, die in diesem Fall nicht gerechtfertigt ist, auch wenn er sich selbst wohl am schnellsten dort drinnen sieht.
Loyalität und Familiensinn ist für ihn auf seine eigene Art ebenso wichtig, wie die Freude am Leben. Seine Familie kann irgendwie auf ihn zählen, wenn es ihm gerade in den Kram passt. Selbst wenn er die einzelnen Mitglieder nur zu oft zur Weißglut treibt, so muss man ihm dies verzeihen, denn innerlich macht der junge Darling sich schon seine Gedanken um seine Nächsten und würde diese aus jedem Schlamassel ziehen, auch wenn er nicht immer sofort aufspringt. Nur für seine Zwillingsschwester Charly tut er wirklich alles sofort, um Unheil von ihr fernzuhalten.
Chuck ist für jeden Kick in seinem Leben zu haben. Er gibt sich dem Alkohol und den Drogen hin, nicht weil er süchtig wäre, sondern weil dies sein Dasein lebenswert macht. Was er sagt, das meint er auch, da nimmt der Darling kein Blatt vor den Mund, weswegen man nur selten mit einer Entschuldigung von ihm rechnen darf. Er ist nicht stur, er sieht sich nur in jeder seiner Handlung im Recht. Auch wenn er des Öfteren auch mal stark verpeilt ist – vor allem nach einer durchzechten Nacht – so bereut er sein Handeln und Auftreten nie. Innerlich ist der junge Mann allerdings hin und her gerissen. Zwischen all den Feiern und Schlagzeilen weiß er einfach nicht, wohin mit seinen Leben. Sicherlich hat er einiges auf dem Kasten, weswegen die Universität ihn wohl solang geduldet hatte, doch was bringt ihm das, wenn er nicht weiß, wofür er es einsetzen soll? Nein, Chuck weiß nicht, wo er sich in zehn Jahren sieht – vielleicht ja du?

„Ich liebe Sonnenuntergänge und reite ihnen gern auf meinem weißen Ross entgegen. Mir fehlt nur noch DIE Prinzessin in meinem Leben! In meiner Freizeit male ich gern Stillleben. Nein, ernsthaft – was soll das werden? Eine Kontaktanzeige? Oder wurdest du von meinen Brüdern geschickt? *schüttelt den Kopf* Na gut, ich habe meinen eigenen Kopf, ja. Aber so ein Monster bin ich gar nicht. Solang ich meine Freiheiten habe, bin ich sogar recht umgänglich, frag meine Geschwister!“

DIE SUCHENDEN
» EINE SCHRECKLICHNETTE FAMILIE
Die Darlings sind eine der bekanntesten Familien Sydneys. Vor allem, wenn es um den Themenbereich Presse geht, kommt man um die einzelnen Persönlichkeiten nicht herum. Auf der einen Seite liegt eines der auflagenreichsten Verlagshäuser Sydneys im Familienbesitz, auf der anderen Seite findet man vereinzelte Geschwister (mit deren Anhängseln) ab und zu auf den bunten Seiten der Klatschzeitungen wieder. Aber auch davon abgesehen steht hinter vielen Institutionen, Galen und Wohltätigkeitsveranstaltungen der Stadt ihr Name. Nachdem die beiden Familienoberhäupter vor gar nicht allzu vielen Monaten unabhängig voneinander verstorben sind, sind die in Sydney verbliebenen Geschwister nun ganz auf sich gestellt.

„Meine Familie sucht mich? War ja klar, die kann man nicht eine Minute allein lassen. *seufzt* Familie eben, wenn die nicht komplett sind, dann stürzt sich die Presse auf sie und alles versinkt im Chaos. Na gut, ich will ja nicht so sein...wenn meine Familie mich nun mal braucht.“

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT
» VIELES KANN, NICHTS MUSS ODER ZUMINDEST NICHT VIEL
Im Großen und Ganzen liegt das letztendlich natürlich in der Hand des Spielers/der Spielerin. Wir legen viel Wert auf Authentizität der Charaktere und sehen zum Beispiel davon ab, dass der junge Herr von heute auf morgen handzahm wird. Das soll nicht heißen, dass er sich nicht wandeln darf. Wollt ihr sein Leben umwerfen, dann bitte sehr. Wir haben kein Problem damit, wenn er mit der Zeit bodenständiger und vielleicht auch familiärer wird. Soll eine Dame ihn von Grund auf erschüttern? Tut euch keinen Zwang an! Auf der anderen Seite darf er natürlich gern weiter den junggesellischen Darlingsohn mimen.
Mögliche Storys mit den Geschwistern, Freunden oder weiteren Anhängseln der Familie kann man natürlich immer noch besprechen, wenn es dann soweit kommt. Die Auswahl der Personen ist ja nun nicht gerade klein, da wird man den ein oder anderen privaten Plot sicher unterbringen können. Auch beruflich stehen ihm mit einem eigenen Club viele Wege offen. Immerhin seine Geschwister konnte er damit vorübergehend ruhig stellen (davon abgesehen, dass bei denen sowieso auch einiges los ist), die schon damit gedroht hatten, dass man ihm den Geldhahn zudrehen würde, wenn er seinen tätowierten Hintern nicht hochbekommen würde.

„Zukünftig? Ich bin froh, wenn ich morgen früh entspannt ausschlafen kann! Ich weiß nicht, wo es mich in der nächsten Zeit hintreibt. Vielleicht setz ich mich mit einer Yacht ab? Vielleicht ziehe ich auch durch die Welt? Es gibt viele Dinge, die ich in meinem Leben noch machen will. Aber wahrscheinlich werde ich einfach meinem Alltag nachgehen...ich hab gehört, es steigt am Wochenende eine vielversprechende Party!“

Happiness is here with me, it's made for all the days I see.

Happiness is holding me around and 'round and 'round.

ZU BEACHTEN
» BEI INTERESSE BITTE KEINEN NEUEN ACCOUNT ERSTELLEN
Da die Familie groß ist und auch schon ein Teil davon an Board ist, kommt man sicher nicht umher einige gegeben Fakten hinzunehmen. Alter, Vorname, Nachname und die Geburtsdaten sind als gegeben anzusehen, da der Herr zum einen schon öfters in den Posts erwähnt wurde und zweitens eben eine Zwillingsschwester hat. Neu anmelden braucht ihr euch in keinem Fall, da wir den Account eures Vorgängers noch haben. Meldet euch einfach im Gesuch und ihr bekommt ein Passwort. Außerdem gab es in der Vergangenheit sowohl einen festen Freundeskreis um den Darlingspross und eine Fast-Beziehung, die im Gesuch nicht mehr erwähnt werden. Wenn Interesse besteht, diese in seine Vorgeschichte einzubringen, können wir aber gern noch mal genauer darüber sprechen.

„Also gleich mal vorweg...zu beachten habe ich nichts, wenn ich das nicht will. Aber wenn du wirklich das kleine Männchen in meinem Kopf werden willst, dann solltest zumindest du dich einigen Richtlinien fügen. Hey, guck mich nicht so an, ich hab die Regeln nicht gemacht. *grinst hämisch* Wir wollen ja nicht, dass ich plötzlich unrealistisch erscheine.“

BEIDERSEITIGE ERWARTUNGEN
» DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN
Ernsthaftes Interesse und Spaß an dem Chara und seiner Geschichte, kein stilles Verschwinden nach wenige Wochen (wenn es nicht passt oder es andere Gründe gibt, kann man mit uns sehr gern sprechen) und in gewisser Weise ein eigenständiges Agieren im Inplay und nicht einfach nur Warten bis man gebraucht wird. Aber das sind Dinge, die man bis zu einem gewissen Grad sicher auch allgemein voraussetzen kann. Wir – die bisherigen Darlings – posten immer im Dreh ab 3000 Zeichen, es wäre sicher passend, wenn du in ähnlichen Bereichen bist. Allerdings ist es vorrangiger, dass es inhaltlich passt, sollte man also Dinge zum Reagieren haben, werden auch weniger Zeichen genügen. Auf der anderen Seite verlangen wir keine täglichen Posts, das bekommen die wenigsten von uns hin – ja, wir alle haben ein Privatleben, auch wenn es manchmal nicht so danach aussieht.^_^ Messenger, wie Skype oder zum Teil Discord wären zum Besprechen praktisch, sind aber kein Muss – zur Not gibt es die PM.

„Immer diese Ansprüche! *seufzt* Sind wir bald fertig? Ich hab auch noch anderes zu tun! Wer sich bis hier durchgekämpft hat und sich dem trockenen Kram hingegeben hat, wird sicher ein guter Kandidat für diese ehrenvolle Stelle sein.“

SONSTIGES
» EIN PAAR LETZTE FORMALITÄTEN
Wie unschwer zu erkennen ist, geben wir Nico Tortorella als Avatarvorschlag vor. Da der 'letzte Chuck' auch mit diesem Aussehen aufgetreten ist. Natürlich lassen wir in der Hinsicht auch mit uns reden, Ed Westwick und Kevin Zegers waren zum Beispiel auch schon mal im Gespräch für ihn, damit sollte eine gewisse Richtung unserer Vorstellung gegeben sein. =)
Sollte es Fragen oder Anliegen geben, braucht man bei uns keine Scheu haben, wir helfen da gern. Wenn du also denkst, dass du dem Chara mit Spaß Leben einhauchen könntest, dann würden wir uns freuen, wenn wir dich bald in unserer Reihe begrüßen könnten.

„Das letzte Wort will ich mir natürlich nicht nehmen lassen. Ja, du hast es geschafft, sollte ich dich oder das Geschreibe des Gesuchautors bisher nicht abgeschreckt haben, dann hast du die erste Hürde zum Chuck Darling schon genommen! Wenn du Interesse hast, dann meld dich einfach...mit mir kann man echt Spaß haben!“ *zwinkert charmant*
Zitieren





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste