RegistrierenMitgliederSucheteamStartseite


Neue Antwort schreiben
Antworten zu Thema: GOLDSTAR* LESBIANS - WE ARE PEOPLE NOT STEREOTYPES
Benutzername:
Betreff:
Deine Nachricht:
Smilies
Dance Wein Confuse Red
Schmoll Help Boogie Nee
Schock Love Nick Lachend
Sad Zunge Mad Wimmer
What Nope Rolleyes Sick
[mehr]
 
Beitragsoptionen:
Themen Abonnement:
Gib die Art der E-Mail-Benachrichtigung und des Abonnements für dieses Thema an (nur registrierte Benutzer).




Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Sicherheitsfrage Spamschutz!
Bitte fügt die Antwort auf unsere Frage: Auf welchem Kontinent spielt unser Board ? in die Textbox ein.
Die Eingabe ist notwendig um automatisierte Beitragserstellungen zu vermeiden.

 

Themenübersicht (Neueste zuerst)
Geschrieben von Catherine Darling - 04.05.2016, 06:22
Dann willkommen bei uns und der Wechsel ist kein Problem Smile
Geschrieben von Bailey Thompson - 03.05.2016, 20:51
So, The Newcomer wäre dann ich. Nachdem ich mich jetzt mehr mit meinem Charakter beschäftigt habe, wollte ich wissen, ob es noch möglich wäre, die Avatarperson zu ändern und von Cara Delevigne zu Lynn Gunn zu wechseln?
Wäre das für euch in Ordnung?
Geschrieben von Alyn - 29.04.2016, 10:26
Prima, dann melde ich mich im Laufe der nächsten Tage an!

Greez.
Geschrieben von Catherine Darling - 29.04.2016, 10:16
Hallo,

ja die junge Dame ist noch frei und wir freuen uns, wenn du ihr Leben einhauchst Smile

Liebe Grüße
Geschrieben von Alyn - 29.04.2016, 09:57
Hey ihr! :3

Ich hätte Interesse an "The Newcomer" - ist die gute Dame denn noch verfügbar? Smile

Stay gold,
Alyn
Geschrieben von Catherine Darling - 23.02.2016, 11:51
Das freut mich. Dann reserviere ich dir beide und klar dann ist der Transchar kein Problem Smile
Geschrieben von Gast - 23.02.2016, 11:38
Superb!
Ich wuerde mir dann "Buddy" und Soo-joo gerne reservieren lassen. Und eventuell ihren Job aendern, aber da bin ich mir noch nicht so sicher, sowas kann man dann ja auch spaeter besprechen.. ich meld mich schon mal an.

Ich hab wegen dem Transchar nur gefragt, weil ich eventuell schon eine Idee fuer einen Zweitchar habe, aber momentan will ich lieber erst mal mit "Buddy" ins Spiel finden.

cheers,
lee
Geschrieben von Catherine Darling - 23.02.2016, 10:44
Huhu,

zunächst einmal ist "The Buddy" noch frei und ich denke Soo-joo Park passt auch dazu. Smile Bezüglich Transgender würde ich jetzt mal sagen, so lange das Thema wirklich realistisch behandelt wird und nicht plötzlich jeder gesuchte Char aus dem Gesuch ein Transgender ist bzw. wird, passt es meiner Meinung nach dazu Grins

Liebe Grüße Sandra
Geschrieben von Lee - 23.02.2016, 10:02
Hey!

Wollte mal fragen ob "The Buddy" noch frei ist und Soo-joo Park als Ava machbar waere?

Ansonsten, wie steht es denn mit Transgender Charaktern, ginge sowas auch?

cheers,
lee
Geschrieben von Elizabeth Simmons - 23.09.2015, 20:09
SOFT BUTCH HARD FEMME
GOLDSTAR* LESBIANS

GET THE FUCK OUT WITH YOUR LABELS
WE ARE PEOPLE NOT STEREOTYPES


Das Goldstar, eine wahre Institution unter den LGBT-Lokalen dieser Stadt. Vor dreißig Jahren von einer radikalen Stone Butch eröffnet, erfreut es sich auch heute noch zahlreicher Gäste aller Sexualitäten. Irgendwo zwischen kulturellerem Hotspot und gemütlicher Bar angesiedelt, findet man dort nicht nur die üblichen Getränke, sondern auch Singer-Songwriter oder Slam-Poets der Szene, die in der heterosexuellen Welt weniger akzeptiert sind. Unter den Besucherinnen und Besuchern gibt es natürlich ein paar ganz besondere Damen, die das Lokal häufiger bevölkern. Wie das mit ihrem eigenen Goldstar aussieht, einer scherzhaften Auszeichnung für Lesben, die noch nie einen Mann angefasst haben, das ist natürlich nur die Sache jeder einzelnen.


die mutterhenne


» THE BOSS, 50+, INHABERIN DES GOLDSTAR

Du machst deinem Kultlokal alle Ehre! Nachdem du den Laden vor gut zehn Jahren von einer guten Bekannten übernommen hast, blüht das gute Stück unter deiner Leitung wie in der ersten Tagen der Eröffnung und auch du selbst scheinst eben deinen zweiten Frühling zu erleben. Eine neue Liebe, die dein Herz höher schlagen lässt, dein erstes Buch, das bei einem kleinen Verlag angenommen wurde und bald in Druck kommt. Könnte es für dich eigentlich noch besser laufen? Klar, da bleiben noch deine allgegenwärtigen Sorgen um die Community, in der du dir nicht immer nur Freunde gemacht hast. Zugegeben hast du manchmal etwas radikale Vorstellungen, die in die entspannte neue Zeit einfach nicht mehr reinzupassen scheinen, aber in deinem Alter, wie du gerne sagst, darf man doch auch etwas eingefahren sein! Vor die Türe hast du nun bitteschön auch noch niemanden gesetzt, nur weil eure politischen Überzeugungen nicht übereinstimmten. Vielleicht machst du einfach nur diesen etwas schroffen Eindruck, weil du dir selten ein Blatt vor den Mund nimmst und die Wahrheit nicht in rosa Zuckerwatte packst. Und wir wollen mal ehrlich sein: Im Grunde schätzen deine LGBT-Genossinnen und -Genossen auch deine unverblümte Art, selbst wenn sie manchmal ein wenig Zeit brauchen, um einzusehen, dass du wahrscheinlich recht hattest. Wer würde sich denn letzen Endes nicht gut mit dir stellen wollen? Immerhin gibt’s bei dir die besten Cocktails der Stadt.

Avatarvorschlag: Lea DeLaria


die wilden hühner


» THE BUDDY, 26-29, SOFTWAREENTWICKLERIN

Okay, wessen Probleme kennst du eigentlich nicht? Billy hat sich von seinem Freund getrennt, Jenna will eine neuen Demo starten und Alex durchlebt sowieso die totale Lebenskrise, pennt bei dir sogar auf der Couch. Wahrscheinlich wäre dein Leben weniger chaotisch, wenn du nicht allabendlich im Goldstar mit einem Bierchen abhängen würdest, wo dir die Sorgen der ganzen Szene zufliegen. Liegt das an deiner stoischen Persönlichkeit? Deinem stets offenen Ohr? Deinen lakonischen Antworten, bei denen sich trotzdem jeder und jede verstanden fühlt? „Echt Scheiße, Mann“, kommentierst du also pünktlich ab 9. p.m. alle zehn Minuten und klopfst manchem hübschen, aber traurigem Mädchen auch auf den Rücken. Ausnützen würdest du eine solche natürlich nie, das versteht sich bei dir von selbst, so wenig wie du dich selbst ausnützen lässt. Du weißt einfach nur zu gut, wie es sich anfühlt, wenn einem niemand zuhören möchte, und siehst nicht ein, wieso gerade so fragile Menschen wie deine lieben homosexuellen Brüder und Schwestern ohne Hilfe auskommen müssen. Du hast in der Community schon vor Jahren deine neue Familie gefunden und ein wenig dieses Zusammengehörigkeitsgefühls und der Unterstützung, die du selber erfahren hast, möchtest du zurückgeben. Du bist halt eine coole Lady.

Avatarvorschlag: Ruby Rose



» THE FASHION ICON, 27-32, MODEJOURNALISTIN

Deine Beziehungen sollte mal jemand haben! Oder deine Affären. Deine One-Night-Stands. Sag mal, gibt es noch irgendeine Lesbe in Australien, mit der du nicht etwas hattest? Eigentlich kann man dir keine Vorwürfe machen, denn deinem natürlichen Charme kann einfach keine Frau widerstehen! Du brüstest dich damit, die Hälfte der heutigen Stammbesucherinnen des Goldstar erst zu ihrer homosexuellen Seite bekehrt zu haben und bist in der Szene sowieso als Ikone bekannt, nicht zuletzt weil gemunkelt wird, dass du dich in deinem Beruf hochgeschlafen hast. Aber kann das wirklich sein? Deine journalistischen Beiträge sind auf jeden Fall nicht von schlechten Eltern und deine Kenntnisse über die Entwicklungen in der Modebranche exzellent. Nicht selten bist du auf dieser oder jener Fashion Week im Ausland unterwegs oder triffst lokale Berühmtheiten in VIP-Clubs. In dein Lieblingslokal kommst du trotzdem immer wieder gerne zurück und begeisterst so manche Gäste mit deinen extravaganten Outfits. Obwohl du bei Fremden solche Ehrfurcht weckst, bist du unter deinen engsten Freundinnen jedoch die Liebenswürdigkeit in Person. Es ist eigentlich ein Wunder, dass du in der Öffentlichkeit nicht offiziell geoutet bist. Möglicherweise hat sich aber auch niemand getraut, dich direkt zu fragen.

Avatarvorschlag: Kat Dennings



» THE MOM, 30-35, SOZIALARBEITERIN
» ZUM EINZELGESUCH

Bereits in der Secondary School wusstest du, dass Jungs nicht das Geschlecht sind, welches dich interessiert. Richtig, du bist homosexuell und da bestand für dich nie ein Zweifel. Okay, kurzzeitig hattest du mal einen Alibifreund, der auch der Vater deines Sohnes ist. Klingt wahrscheinlich merkwürdig, aber nur weil du auf Frauen stehst, wolltest du deinen Wunsch nach einem Kind nicht unerfüllt lassen. Ihr seid also eine etwas unkonventionelle Familie. Du bist sowieso ein sehr lebensfroher und ausgeglichener Mensch, Streitereien kommen bei dir sehr selten vor, da du vorher bereits versuchst das Problem zu beheben bevor die Unterhaltung sich zu einem Streit entwickeln kann. Mancher würde dich als etwas alternativ bezeichnen, aber so siehst du dich nun nicht. Du bist eben weltoffen und zugleich nicht auf den Kopf gefallen, somit sind Kurzschlussreaktionen oder Klischee denken bei dir eine Seltenheit. Aber Macken hast du natürlich trotzdem genügend, deine letzte Exfreundin hat dich doch tatsächlich mal Mutter Theresa genannt, nur weil du dich vielleicht etwas zu aufopferungsvoll um deine Schützlinge gekümmert hast. Dabei hast du nur darüber nachgedacht, ob du eines der Heimkinder bei dir aufnehmen solltest, aber du hast dir eben schon immer eine große Familie gewünscht. Was sollte daran verkehrt sein?

Avatarvorschlag: Yaya DaCosta



» THE BUSINESS WOMAN, 32-36, GESCHÄFTSFÜHRERIN

Eins steht fest: Mit dem Silberlöffel im Mund wurdest du nicht geboren. Alles, was du heute besitzt, hast du dir von klein auf hart erarbeiten müssen. Dein Eltern sind südindische Auswanderer, die sich in Australien mit schlecht bezahlten Jobs durchgeschlagen haben, um ihren Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Die hast du sicherlich verglichen mit deinen Cousinen in der alten Heimat, die in einer arrangierten Ehe leben und täglich Rotti mit Gemüse essen. Nichts gegen Rotti und nichts gegen deine Cousinen, aber deine Sache ist es nun doch nicht. Du futterst gerne Pizza, gehst in deinem Beruf auf und wirfst anderen Frauen schüchterne Blicke zu. Wie lange bist du eigentlich schon Single? Keine Frage, die du gerne beantwortest! Als durch Bollywood erzogene Romantiker sehnst du dich eigentlich nach der ganz großen Liebe, aber irgendwo zwischen Arbeit und überhöhten Anforderungen an deine Partnerinnen ging dir die bisher durch die Lappen. Plagst du dich eigentlich immer noch mit Selbstvorwürfen herum, die du aus deiner letzten Beziehung mitgenommen hast? Sag nicht, dass du letzte Nacht wieder deiner Ex eine SMS geschrieben hast, obwohl du weißt, dass sie dir nicht antworten wird. Komm schon, du bist doch gar nicht so hoffnungslos wie du tust!

Avatarvorschlag: Mindy Kaling



die süßen küken


» THE NEWCOMER, 22-25, AUFSTREBENDE MUSIKERIN & KELLNERIN
___vergeben

Wie soll denn das gehen? Erst nach mehreren kurzlebigen Beziehungen zu Männern draufkommen, dass frau eigentlich auf ihre Geschlechtsgenossinnen steht? Na, die eigene Sexualität ist manchmal etwas verzwickter als sich die meisten Leute eben vorstellen, noch dazu wenn man aus einer eher konservativen Familie stammt, die bereits seit den ersten Tagen deiner Fruchtbarkeit danach fragt, wo der Ehemann und die Kinderchen bleiben. Noch hast du dich vor ihnen nicht geoutet, schließlich war es für sich bereits ein Schock, als du erklärtest, deinen Lebensunterhalt mit deiner Musik verdienen zu wollen. Du schreibst Songs, spielst Gitarre und Klavier, singst. Ein richtiges Multitalent, das allerdings vorerst mit Kellnern über die Runden kommen muss. Den wahren Durchbruch hast du in deinen jungen Jahren noch nicht erzielt, aber mit deinen lesbischen Liebeslieder kommst du in der homosexuellen Szene bereits ganz gut an. Dort sollte natürlich lieber niemand erfahren, dass du keine Goldstar bist, vor allem da deine Chefin im gleichnamigen Lokal noch etwas veraltete Vorstellungen hat: Echte Lesben haben nie mit Männern geschlafen... tja! Wie fühlt es sich eigentlich an, ein doppeltes Doppelleben zu führen? Klingt ja nach jede Menge nervenaufreibenden Ängsten, pardon, Spaß.

Avatarvorschlag: Cara Delevingne



» THE BABY, 18-21, STUDENTIN MIT NEBENJOB

Deine Familie ist ja so liberal, so verständnisvoll! Als du mit zwölf Jahren verkündetest, dass du eine Lesbe bist und du deine Haare kurz schneiden willst, freuten sich deine Eltern, dass ihre Laissez-Faire-Erziehung fruchtete, und ließen dich - wie dein ganzes Leben schon - einfach gewähren. Wo dir daheim keine Grenzen gesetzt waren, stießt du aber bald in der echten Welt auch die eine oder andere unüberwindbare Mauer. Zugegeben hattest du nicht immer Lust, jede einzelne in Angriff zu nehmen, weshalb du auch heute noch gerne aufgibst, wenn sich eine Sache nicht nach deinem Wunsch entwickelt. Dabei bist du eigentlich eine intelligente, junge Frau mit zahlreichen Talenten und somit auch endlosen Zukunftsmöglichkeiten. Gerade diese machen dir wohl auch ein wenig Angst, sodass du dir gerade nicht so sicher bist, ob deine momentane Studienrichtung ganz das Wahre ist. Vielleicht versuchst du dich ja lieber an der Ernährungswissenschaft? Oder doch Philosophie? Archäologie? Verdammt, wieso hast du denn niemanden, der dich einfach an der Hand nimmt und mitzieht? Nur ein einziges Mal willst du nichts selbst bestimmen müssen, willst dich bloß fallen lassen, um auf die Nase zu plumpsen und wieder aufgerichtet werden. Und du willst mehr rumknutschen. Aber das versteht sich von selbst.

Avatarvorschlag: Ellen Page



sonstiges
# Die Namen und Avatarpersonen sind nur Vorschläge und dürfen bei Bedarf frei angepasst werden, das Alter und der ungefähre berufliche Hintergrund sollten jedoch unverändert bleiben.

# Die Beziehungen unter den Charakteren sind noch offen. Geplant wäre, dass zumindest die Großen Freundinnen sind. Für die Mom gibt es zudem ein Pairinggesuch.

# Anschluss ist auf jeden Fall gegeben. Wir haben eine Handvoll homosexueller Charaktere, die alle ganz verschieden mit ihrer Sexualität umgehen, und insbesondere zwei Damen, die mit der Gruppe in Kontakt treten möchten.